Unparteiisch, lokal, fair
UNABHÄNGIGE LISTE FREIBERG
Aktuelle Informationen - Termine - Presse

Freiberger Nachrichten Ausgabe 02/2019
Verkehrssituation in Freiberg – ULF sieht Handlungsbedarf
Freiberg leidet wie viele Kommunen im Großraum Stuttgart unter dem ständig wachsenden Verkehrsaufkommen. An den neuralgischen Stellen kommt es gerade zu den Hauptverkehrszeiten zu Überlastungen, insbesondere an Kreuzungen oder Einmündungen.

Seit längerem besteht einer der Verkehrsschwerpunkte an der Kreuzung Stuttgarter Straße / Alte Bahnlinie bzw. Bahnhofstraße. Der von der Alten Bahnlinie in die Stuttgarter Straße einfahrende Rechtsabbliegerverkehr kommt unnötigerweise zum Stocken wenn die Ampel auf rot ist, gleichzeitig aber keine Fahrzeuge von der Stuttgarter Straße bergauf in die Kreuzung einfahren. Diese Situation führt immer wieder zum Rückstau auf der Alten Bahnlinie. Um den Rechtsabbiegeverkehr möglichst flüssig zu halten und umweltbelastende Standzeiten zu vermeiden schlägt die Unabhängige Liste Freiberg (ULF) einen grünen Rechtsabbiegepfeil neben der Ampel vor. Dieser gestattet dem Fahrzeugverkehr auch bei Rot, nach kurzem Halt und Beachtung der Verkehrslage, nach rechts abzubiegen. Einen entsprechenden Antrag hat die ULF am 18.12.2018 in den Gemeinderat eingebracht.

Ein anderes derzeit heftig diskutiertes Ärgernis ist die Einmündung der Mundelsheimer Straße in die Benninger Straße. Der dortige Zustand erzürnt inzwischen nicht nur die Freiberger Bürger, weshalb der Ruf nach einem interkommunalen Verkehrskonzept wieder lauter wird. Dabei war dieses Thema schon vor etlichen Jahren auf der Agenda der Kommunalarbeit in Freiberg. Verschiedene Ansätze wie die Schwörertrasse, die Ostumfahrung, die Nordwestumfahrung oder der Oed’sche Ring hatten seinerzeit jedoch keine Aussicht auf Realisierung. Zu differenziert war die Interessenslage der beteiligten Kommunen. Gerade dem Oed’schen Ring galt und gilt seitens der ULF große Beachtung, da dieser durch seinen Ringcharakter den Verkehr durch Freiberg deutlich mindern könnte. Ein erster Baustein dieser Lösung ist die neue Neckarbrücke in Benningen. Sollte es gelingen zukünftig den über diese Brücke kommenden Verkehr nicht mehr Richtung Freiberg sondern auf die Ludwigsburger Straße westlich von Benningen zu leiten, wäre ein erster Teilerfolg erreicht. Die ULF wird diesen Ansatz weiterverfolgen und unterstützt damit auch das interkommunale Verkehrskonzept in Freiberg, bei dem die Gemeinde Benningen als wichtiger Partner dringend an den künftigen Gesprächen des „Runden Tisches“ beteiligt werden muss.

 
««« ««  1 | 2 | 3 | 4  »» »»»
Admin
 
< zurück  -  Startseite  -  Kontakt / Impressum           © 2020  ULF FREIBERG  -  Alle Rechte vorbehalten
Hier geht's zu unserer schönen Stadt Freiberg: www.freiberg-an.de
nach oben